Top
ref

DAMALS WIE HEUTE…

Die Unternehmer Bernhard und Martin Pfattner blicken zurück

1996- Aller Anfang ist schwer

Ein starkes Team aus Lana, mit vorne dabei die beiden Brüder Bernhard und Martin Pfattner, beginnen mit der Entwicklung einer selbstfahrenden Hebebühne. Zu diesem Zeitpunkt gibt es nur wenige Hilfsmittel dieser Art, die den Landwirt die Arbeit ganzjährig erleichtert. Die Bedingungen der jungen Männer an das geplante Fahrzeug sind klar definiert: hochwertig, arbeitstauglich, effizient, zeit- und gewinnoptimierend. Die erste mit Diesel betriebene Erntemaschine der Entwickler entsteht und erhält den Namen „KNECHT 4“. Der Grundstein für die kommenden Jahre ist gelegt.

1999- Qualität und Umwelt

Durch enge Zusammenarbeit mit einem befreundeten Völlaner Bauern, hat das Team die Möglichkeit, die entwickelte Maschine direkt im geplanten Einsatzbereich zu testen. Schnell kommt die Neuheit ins Gespräch und die jungen Männer erlangen Bekanntheit in Südtirol. Es herrscht großes Interesse und Neugier. Die Nachfrage einer batteriebetriebenen Hebebühne steigt und das motivierte Team tüftelt am neuen Projekt- mit Erfolg! Noch im selben Jahr wird der elektrisch betriebene KNECHT Öko entwickelt und von Beginn an, ist die Ernte- und Allzweckmaschine ökonomisch, ökologisch und nachhaltig.

2000- Die Leidenschaft wird zum Beruf

Kurze Zeit später beschließen Bernhard und Martin, das Unternehmen „BerMarTEC“ zu gründen und die ersten Hebebühnen und Erntemaschinen KNECHT werden unter dem Namen BerMarTEC verkauft. Noch im selben Jahr wird Martins Frau Gerlinde die erste Mitarbeiterin des Kleinstunternehmens. Ein Jahr später erweitert Bernhards Frau Manuela das junge Team.

Die Brüder haben die erste große Hürde geschafft und gehören fortan zu Südtirols Unternehmer!

2004- Die Qualitätshebebühne KNECHT begeistert

Bernhard und Martin sind auf Erfolgskurs; Anfang des Jahres wird ein zweites Unternehmen, die KNECHT GmbH gegründet. Diese kümmert sich von nun an um den Verkauf, die Reparatur und den Verleih von Hebebühnen und Erntemaschinen.

2006- Die lang ersehnte räumliche Vergrößerung

Nach reiflicher Überlegung, entscheiden sich die Pfattner Brüder, sich ihren Wunsch vom eigenen Firmengebäude zu erfüllen. 2004 beginnt der Bau in der Industriezone Lana und im Januar 2006 übersiedeln Bernhard und Martin mit ihrem Team in die neu gefertigte Immobilie. Endlich ist ausreichend Platz für die Umsetzung ihrer kreativen und technischen Ideen!

2011- Der Jubiläumsknecht

Die folgenden Jahre sind für Bernhard und Martin sehr erfolgreich; ihre Hebebühne und Erntemaschine KNECHT erlangt an Bekannt- und Beliebtheit und durch ihre nun mehrjährige Erfahrung und ihrem Hang zur Perfektion können sie ständige Verbesserungen  und Optimierungen an den Erntemaschinen und Hebebühnen vornehmen. Im Jahre 2011 verlässt der tausendste KNECHT das kleine Südtiroler Unternehmen; ein ganz besonderer Moment für die beiden Unternehmer!

2015- Ein neuer Abschnitt beginnt

Die Produktpalette von BerMarTEC wird im Jahre 2015 erweitert. Neben den Hebebühnen und Erntemaschinen „KNECHT“,  werden von nun an weitere Elektroantriebe und Elektrofahrzeuge entwickelt, sowie bestehende Fahrzeuge und Spezialfahrzeuge werden in Elektro- und/ oder Hybridfahrzeuge umgebaut. Somit bietet das Unternehmen ständige Verbesserungen und technische Fortschritte im Landwirtschaftsbereich für die bereits bestehenden und neuen Kunden und trägt durch die neu entwickelten Fahrzeuge zur Elektrifizierung des Alltags bei. MOVELECTRIC wird gegründet und ist von nun an für den Verkauf, Vertrieb und Verleih von Elektro- und Hybridfahrzeugen zuständig. Martins Tochter Kathrin betreut die neuen Produkte und Projekte von MOVELECTRIC. Im November 2015 wird auf der Bozner Messe AGRIALP die Neuheit E-Transporter PUGGLER vorgestellt. Der elektrische betriebene Transportwagen ist das erste Produkt der MOVELECTRIC-Serie. Mit großem Ehrgeiz und Pioniergeist gehen die Brüder Bernhard und Martin mit ihren 24 engagierten Mitarbeiter/innen in Richtung Zukunft und stellen sich einer neuen technischen Herausforderung auf dem noch unbekannten Markt der Elektromobilität!

2016 – „Hybrid E“ – Das erste Hybridauto aus Südtirol

Nach intensiver Entwicklungs- und Planungszeit wird im Mai 2016 das erste von BerMarTEC umgebaute Hybridauto im Safety Park Bozen präsentiert. Der herkömmliche Fiat 500x 4x4 mit Verbrennungsmotor wird mit von BerMarTEC entwickelten Elektromotoren ausgestattet und vom Südtiroler Unternehmen in ein Hybridauto umgebaut. Das Know-How und die Innovationsbereitschaft der Brüder Bernhard und Martin und ihrem hoch qualifizierten Team bietet mit ihrem „Hybrid E“ eine außergewöhnliche Lösung für den alpinen Raum! Der erste offizielle Schritt der Südtiroler in Richtung Elektro- und Hybridfahrzeuge ist gemacht! Auf diesem spannenden Weg wurden die Unternehmer auch von einem Filmteam begleitet: Das Team von Auto Motor Magazin rund um Lorenz Gluderer drehte mit den Lanener Brüdern eine Sendung und machte einen "Ratscher" mit ihnen, um zu erfahren, wie alles vor 20 Jahren begann und welche Visionen und Ziele Bernhard und Martin Pfattner gemeinsam mit ihrem Team anstreben und verfolgen.

BerMarTEC Unternehmenspräsentation Teil 1

www.youtube.com

BerMarTEC Unternehmenspräsentation Teil 2

www.youtube.com